Mein Logbuch

Meine Atelierseiten werden öfters aktualisiert

 

Hier erfahren Sie, wie in einem Logbuch auf einem Segelboot, was sich im Atelier BEE geändert hat.

15.03.2018 Gestern war die Vernissage zur Ausstellung "Winterliche Landschaftsimpressionen zwischen Bodden und Meer - Malereien aus 10 Jahren Winterakademie in der Künstlerkolonie Ahrenshoop" in der VHS Mitte, die ich mit vorbereitet hatte. Viel Arbeit und Abstimmungen mit Herrn Steinke von der VHS und dem Leiter der Winterakademie Hans Götze, der vor allen auch der Bürgermeister von Ahrenshoop ist. Meine Teilnahme an der Winterakademie in den letzten 7 Jahren waren immer etwas Besonders für mich, deshalb war es für mich wichtig, an der Vorbereitung teilzunehmen. Wir haben von den 17 Teilnehmern 93 Bilder in der VHS Berlin Mitte in der Linienstr. 162 ausgestellt und es lohnt sich da bis zum 24.5. mal einfach rein zu schauen. In Abwandlung eines Zitates kann ich nur sagen: "Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung." Die nächste Ausstellung kommt bestimmt und ich freue mich auf jede neue Herausforderung. Bleiben Sie neugierig ...
18.01.2017 Rentner haben niemals Zeit - nun ich bin auch Rentnerin und es scheint zu stimmen. Das letzte Jahr war mit 6 Ausstellungen ausgefüllt. Dahinter stehen die Auswahl der Bilder; die Beschriftung für die Bilder; die Preislisten, Plakate und Flyer erstellen; das Verpacken; der Transport und vor allem das Aufhängen, was immer ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt, das Schreiben der Eröffnungsreden und dann endlich die Vernissage. Irgendwann kommt wieder das Abholen der Bilder und zu Hause verstauen. Ich habe, wie jedes Jahr, einen neuen Kunstkalender drucken lassen. Es gab auch traurige Momente für mich, denn mein Bruder ist verstorben und da half mir auch keine Ablenkung durch der Malerei. Meine Enkeltochter Emilia ist jetzt ein Schulkind, so wie Léon und  Robin Alexander. Im letzten Jahr sind auch wieder einige Bilder von mir gemalt worden. Jetzt freue ich mich schon sehr auf die Winterakademie in Ahrenshoop, nun schon zum 5. mal. In meinem Kopf schwirren viele Ideen und ich bin gerade dabei, die Bilder für die Ausstellung während der IGA in den Gärten der Welt zu malen.
13.02.2015 Wir sind alle ein Jahr älter/reifer geworden - hoffe ich. Die Malerei ist immer noch mein Leben. Ich habe Ende letzten Jahres einen weiteren Malkurs aufgebaut. Es ist eine Abendkurs alle 14 Tage Donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerhaus "Südspitze" und ich hoffe, dass er mir genau so ans Herz wächst, wie der Vormittagskurs oder besser deren Teilnehmerinnen. Ich freue mich schon sehr auf die Winterakademie in Ahrenshoop und eine Malreise auf meine Lieblingsinsel - Bornholm. Alles schon gebucht. Ich freue mich auf gemeinsam gemalte Bilder mit meiner Enkeltochter Emilia, die wahrscheinlich das Maler-Gen der Familie in sich trägt und auf neue Herausforderungen. Es werden wieder Malkurse und die Tage der offenen Gärten und Ateliers in Rehfelde geben. Petrus sei lieb zu mir. Die Frauen-Kunst-Karawane wird mit mir weiter ziehen und einige Ausstellungen wollen gut vorbereitet werden. Ich freue mich auf 2015...
06.02.2014 Kinder, wie die Zeit vergeht... so geht es mir auch. 2013 habe ich hier keinen Eintrag geschrieben. Das Jahr begann für mich nicht gut. Während andere das neue Jahr mit einem Feuerwerk begrüßten, saß ich am Bett neben meiner Mutti, die kurz zuvor verstorben war. Es brauchte seine Zeit, bis ich wieder in mein Leben fand. Ich musste den Tod meiner Mutti verkraften und da half auch nicht die Malerei, sondern die Unterstützung meiner Kinder.

2014 ist schon im vollen Gange und die erste gemeinsame Ausstellung mit der Frauen-Kunst-Karawane in Hellerdorf ebenfalls. Ich musste mich aus diesem Grund mit einem neuen Thema intensiv auseinander setzen - der Aktmalerei. Oh je, da muss ich noch ganz viel üben, aber es fasziniert mich. Die Karawane zieht im Herbst weiter in die Gärten der Welt. Von Mai bis September gibt es eine kleine Ausstellung mit dem Mal- und Zeichenkurs vom Seniorenclub "Alte Stromer" in der Kirche von Bollersdorf. In ein paar Tagen reise ich wieder nach Ahrenshoop zur Winterakademie und ich weiß, dass es dann natürlich einige neue Bilder geben wird. Was in der Zwischenzeit an Bildern entstanden ist, sieht man unter dem Button "Neue Bilder"
30.08.2012 Das Leben ist ein ewiger Fluss und nichts ist für die Ewigkeit. Am Anfang des Jahres habe ich an der Künstlerakademie in Ahrenshoop teilgenommen. Danach bin ich umgezogen, nach 33 Jahren das erste Mal und es war ein Kraftakt. Jetzt ist es geschafft und mein Leben gehört wieder ganz der Malerei und Fotografie. Inzwischen habe ich neben dem Mal- und Zeichenkurs vom Seniorenclub "Alte Stromer" einen zweiten Malkurs ins Leben gerufen. Ich unterrichte im Bürgerhaus "Südspitze" alle 14 Tage Donnerstags von 09.00 bis 11.00 Uhr. Ach ja und ich war dieses Jahr auf Malreise wieder auf meiner Lieblingsinsel  Bornholm.

Die FrauenKunstKarawane ist ebenfalls weiter gezogen und einige Aktivitäten gehören zum Programm, die ihren Ausdruck in gemeinsamen Ausstellung wider gespiegelt haben.

Beim Fotowettbewerb in Rehfelde habe ich einen 2. Platz belegt. Außerdem gibt es eine eigene Ausstellung von Malerei und Fotografie in der EntreeGalerie in Rehfelde mit immerhin 46 Ausstellungsexponaten.

06.02.2011 Wieder sind wir alle ein Jahr reifer geworden, alle - ohne Ausnahme. Ja, ich bin zum 3. mal Omi. Meine Enkeltochter Emilia gehört nun auch zu meinem Leben und die Malerei muss mit weniger Zeit auskommen.

Dafür blieb trotzdem noch Zeit:
Ich habe eine Malreise nach Venedig in meiner Erinnerung gespeichert und viele Aquarellbilder von dort mitgebracht.
Die FrauenKunstKarawane , kurz FKK, ist gestartet. 10 Künstlerinnen aus Marzahn und Hellersdorf haben sich auf die Reise gemacht, um den Eindruck dieses/unseres Stadtbezirkes in ein malerisches Licht zu setzen. Die erste Ausstellung der FKK in den Gärten der Welt hat bleibende Eindrücke hinterlassen.
Mein Mal- und Zeichenkurs des Seniorenclub "Alte Stromer" hat zum ersten Mal seine Kunstwerke der Öffentlichkeit gezeigt.

30.12.2009 Wenn man einmal von der Kunst in den Bann gezogen ist, dann kommt man nicht mehr davon los.

Beim Rückblick auf das Jahr erinnere ich mich gern an Malreisen nach Herzwolde, Madrid und Bornholm. Ich habe die Tradition mit einem neuen Kunstkalender für 2010 fortgesetzt, aber es gibt auch einen Kunstkalender von meiner Mal- und Zeichengruppe auf den ich stolz bin. Und wie sollte es auch anders sein, es sind wieder neue Gemälde entstanden.

Beim Ausblick auf das Jahr 2010 freue ich mich schon auf neue schöne Ereignisse, u.a. eine Malreise nach Venedig und ich werde zum dritten Mal Omi.
13.01.2009 Das Jahr ist eigentlich viel zu schnell vergangen, vielleicht, weil es voll gepackt war mit vielen schönen Ereignissen. Inzwischen leite ich den Mal- und Zeichenzirkel von Seniorenclub bei Vattenfall in Berlin und die Kunstwerke der Zirkelmitglieder haben es schon in eine kleine Ausstellung geschafft. Das spricht wohl für sich.

Natürlich habe ich nicht aufgehört, mich selbst auch weiter zu entwickeln. Die Ölmalerei hat es mir angetan und die nächsten Ausstellungen wollen vorbereitet werden. Ich freue mich auf Ihren Besuch.
10.01.2008 Ich wünsche Jedem, der dies hier liest für das Jahr 2008, dass es ein besonderes Jahr wird, ein ganz besonders gutes Jahr.

Ich habe jetzt viel Zeit für die Malerei und Fotografie und ich freue mich auf neue Werke. Außerdem bin ich auf de Hund gekommen und weil mir mein Krümel vom Treuter viel Freude macht, habe ich Fotos und das erste gemalte Ölbild von ihm hier mit aufgenommen. Er ist ein Kromfohrländer - ich weiß, die Rasse kennt kaum einer, aber es gibt sie tatsächlich.
22.07.2007 Erst mal möchte ich mich bei Allen bedanken, die bei der Ausstellungseröffnung "WasserZeichen" im Schloss Biesdorf dabei waren oder danach die Gelegenheit genutzt haben, die Ausstellung zu besichtigen.

Das Bild "Orientalischer Mohn" habe ich für den Flower for Life-Malwettbewerb der DAK zugunsten der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe gemalt. Ich hatte dabei an meinen Bruder Eberhard gedacht. Man konnte es unter der Nummer 1634 finden. Es war eins von über 2.000 Bildern. Es wurde für 300 € verkauft.  Der Erlös kam zu 100% der Deutschen Schlaganfallhilfe zu Gute.
25.12.2006  Das Jahr neigt sich zu Ende und ich möchte mich bei allen Besuchern meines Ateliers BEE recht herzlich dafür bedanken, dass Sie mir Mut zum Weitermalen gegeben haben. Ich freue mich auf das kommende Jahr und hoffe, mehr Zeit zum Fotografieren und Malen zu haben. Ihnen wünsche ich eine besinnliche Zeit , hoffentlich im Kreise Ihrer Familien und einen guten Start im neuen Jahr und dass viele Ihrer Wünsche in Erfüllung gehen. Aber Sie sollten immer noch mindestens einen unerfüllten Wunsch offen haben.

Ich freue mich über jeden Besuch in meinem virtuellen Atelier BEE und wenn Ihnen ein Bild gefällt, dass noch nicht mit Privatbesitz gekennzeichnet ist und Sie gerne mal einen original "Mewes" besitzen wollen, dann setzen Sie sich einfach mit mir in Verbindung.

24.09.2006 Die erste Kalender für das Jahr 2007 sind schon verkauft. Sie können zwischen dem Autokalender von André oder meinem Motivkalender wählen. Unter dem Link "Kalender 2007" können beide Kalender in Ruhe angesehen werden. Viel Spaß dabei.
05.08.2006 Das Leben ist wie ein Fluß und nichts bleibt, wie es ist. Auch hier geht es weiter, ich habe mit der Hilfe von Rainer Kockro eine zweite Homepage ins Netz gestellt, um anderen Künstlern die Möglichkeit zu geben, ebenfalls ihre Kunstwerke ins Internet zu stellen. Unter www.galerie-bee.de oder direkt mit einem Klick auf den Link Galerie BEE links unten finden Sie alles weitere.
03.04.2006 Jetzt haben Sie auch die Möglichkeit, selbstgefertigten Schmuck  anzuschauen. Die von Corinna und mir selbstgehäkelten Perlenketten können Sie unter Fotografie Perlenketten finden. Vielleicht haben Sie diese ja schon angesehen und Gefallen daran gefunden, oder Sie suchen noch ein persönliches Geschenk für einen lieben Menschen, dann wenden Sie sich einfach an meine Tochter Corinna und besprechen Sie mit ihr Ihre Wünsche für den Schmuck.
03.02.2006 Mein besondere Dank gilt Herrn Rainer Kockro. Mit seiner Hilfe ist nun meine "neue" Homepage fertig, denn alleine hätte ich es nicht geschafft. Ich Danke ihm für seine professionelle Art, dieses virtuelle Atelier jetzt mit mir gemeinsam zu eröffnen. Ich hoffe, dass Sie für einen Augenblick beim Ansehen meiner Bilder entspannen können.
19.11.2005 Leider ist mein Bruder im Juni völlig unerwartet und viel zu früh verstorben! Nun versuche ich erst mal alleine meine Homepage weiter zu machen - habe aber keine Erfahrung dazu und bitte um Verständnis, dass es noch nicht perfekt ist.
18.01.2005 Dank der Erfahrungen meines Bruders Eberhard ist es gelungen, diese, meine Homepage ins www zu stellen.
06.12.2004 Start meiner Homepage – noch ohne meine Werke.
   

Zurück zur Startseite